Cake Pops

Sonntag, 17. Februar 2013 17 Kommentare

Heute habe ich mich mal an Cake Pops versucht. Bei Tchibo hatte ich mir hierfür das Cake Pop Blech gekauft. Dort sind auch Lollistiele im Paket enthalten, sowie eine Halterung zur Trocknung der Cake Pops. Für meinen ersten Anlauf habe ich es sehr einfach gehalten und die Cake Pops nur mit Zuckerguss und Zuckerherzen verziert.


Das Backen im Blech hat wunderbar funktioniert. Und schön finde ich daran, dass es außer der runden Form auch noch zwei andere Formen, das Herz und die Blume gibt.




Hier nochmal die drei Formen, die man mit dem Backblech backen kann auf einen Blick.



Cake Pops
(im Backblech ca.30 Stück)

125 g Butter
80 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillinzucker
2 Eier
120 ml Milch
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
50 g Schokolade

Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillinzucker schaumig rühren. Dann die Eier hinzugeben und verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und hinzugeben. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und ebenfalls unterrühren. Schließlich die Milch hinzugeben und das Ganze zu einem glatten Teig verrühren.

Bei 175 °C im vorgeheizten Backofen ca. 20 Min. backen. Auskühlen lassen und mit Zuckerguss, aus Puderzucker und Wasser verzieren und mit Zuckerherzen garnieren.


Bon Appetit!
tonia ♥

Kommentare:

  1. Die sind aber sehr hübsch geworden.
    Das Cake Pop- Blech habe ich auch schon bei tchibo gesehen, aber nur online. Ich hbae es einfach noch nicht zum Einkaufen geschafft seit es das Backzubehör bei gibt.
    Liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  2. liebe tonia,

    ich habe beim kaffeeröster die entsprechenden zubehöre auch schon entdeckt... konnte mir aber noch nicht so recht vorstellen, wie das endprodukt aussehen soll... deshalb danke für deinen post...

    jetzt kann ich es mir gut vorstellen...
    *lach*

    hübsch geworden... und bestimmt auch lecker..

    lg nancy

    ps.
    hab ich dich schon einen willkommensgruß hinterlassen?
    ich freue mich jedenfalls, dass du meinen blog entdeckt hast - und das es dir bei mir gefällt... bis bald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr lecker sogar!
      Danke für den Willkommensgruss, stöbere gern bei dir :-)

      Löschen
  3. hallöchen. Die sehen ja äußers lecker apptitlich und schön aus.
    herzlichst Jana.

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen aber süß aus!!! :) Zum direkt verschnabbulieren aber die muss man glaub ich richtig genießen :) wenn du die mit so viel Liebe gebacken hast :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich selbst habe nur einen abbekommen und den hab ich sehr genossen :-)

      Löschen
  5. Danke für dein wundervolles Rezept. Ich habe es am Sonntag ausprobiert und heute gleich in meinem Genuß am Mittwoch verewigt! http://ilmondodiselezione.blogspot.de/2013/02/genu-am-mittwoch-12-kuchen-am-stiel.html

    Liebe grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne!
      Na dann muss ich doch gleich mal bei dir vorbeischauen!

      Löschen
  6. Hallo,

    wie hast du es hinbekommen dass der Teig nicht am Backblech kleben bleibt?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe Butter geschmolzen und die Mulden auf beiden Blechen damit eingepinselt. Hatte dann keine Probleme beim Herausholen der kleinen Kuchen.

    AntwortenLöschen
  8. Es hat alles super geklappt und schmeckt seeeeehhhhr lecker!!!! :-)
    Danke!!

    AntwortenLöschen
  9. Die Cake Pops sehen herrlich aus! Daumen hoch =)

    AntwortenLöschen
  10. Die Cake Pops sehen sehr gut aus :-)
    Ich habe das gleiche Blech doch finde meine Bedienungsanleitung nicht und habe es auch noch nie benutzt.... Kannst du mir da weiterhelfen? Wäre echt lieb! ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!
      sry für die späte Antwort.
      Du musst nur beide Bleche mit flüssiger Butter einstreichen, dann auf einem Blech die Mulden füllen, verschließen und ab in den Backofen damit.
      Dank der Löcher in den Formen kannst du dann mit einem Zahnstocher testen, wann der Teig fertig ist :)
      Ich hoffe das hilft dir weiter.

      Löschen

Herzlich Willkommen in Helma's Kitchen.
Ich freue mich auf eure Kommentare, Fragen und Gedanken.