Mini Gugl Smarties

Freitag, 15. Februar 2013 11 Kommentare

Ich bin ihnen nun auch verfallen! Überall hab ich sie schon gesehen und mir die wunderschönen Posts zu diesen niedlichen, leckeren kleinen Gugls angeschaut. Nun endlich habe ich den Schritt gewagt und vor einigen Tagen kam mein ersehntes Amazon Päckchen bei mir an :-) Ich habe mir das Set von DERGUGL bestellt. Backbuch inklusive einer Silikonform für 18 kleine Gugl. Mittlerweile gibt es neben dem "Feine Gugl" Buch auch das "Feine Schoko Gugl" Buch. Ich habe mich für Letzteres entschieden. Hieraus stammt auch das Rezept für meinen ersten Testlauf der Mini Köstlichkeiten, ich habe die Smartie Gugls ausprobiert.


Das befüllen der kleinen Formen ist zwar etwas mühsam aber es lohnt sich. Und auch beim Herausnehmen der gebackenen Gugl hatte ich keine Probleme.


In meinem Schrank hab ich sogar noch eine Blechform gefunden die ähnlich der Mini Gugl ist. Sie sind etwas größer und gedrungener. Da ich etwas mehr Teig gemacht habe, habe ich die Form gleich mitausprobiert.


Das Ergebnis sieht nicht ganz so schön aus wie bei den Minis, da hier das Relief nicht so schön erkennbar ist.

Gugl Smarties
etwa 18 Gugl

20 g Butter und Mehl für die Form
1 Vanilleschote
50 g Butter
50 g Puderzucker
1 mittelgroßes Ei
80g Mehl
20 g Sahne
65 g Schokolinsen
(Mini-Smarties)

Die Zutaten vor der Zubereitung auf Zimmertemperatur bringen. Die Butter zum Einfetten der Gugelhupfformen in einem Topf schmelzen, jedes Einzelne der kleinen Förmchen mit einem Küchenpinsel ausstreichen und leicht mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 210 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark vorsichtig mit einem Messerrücken herauskratzen. Die Butter schmelzen und mit dem Vanillemark und dem Puderzucker schaumig schlagen. Das Ei hinzugeben und alles cremig rühren.

Das Mehl sieben und unter die Masse heben. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Zuletzt die kleinen Schokolinsen unterrühren. (Schokolinsen am Besten mit einem Messer vorher halbieren.)

Teig mit einem Spritzbeutel in die Gugelhupfformen füllen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 15 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und herauslösen.


Bon Appetit!
tonia ♥
(im Gugl Fieber)

Kommentare:

  1. Hey,
    Ich habe dir auf meinem Blog einen Award weitergegeben. Natürlich nur wenn du möchtest.

    Liebe Grüße
    Anett

    AntwortenLöschen
  2. Wie niedlich. Liebäugle auch schon seit langem mit so einer Backform. Ich finde diese Teile einfach nur toll.
    Mit Smarties besonders gut.
    Liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann sie nur wärmstens empfehlen :-)

      Löschen
  3. Morgen gehe ich Mini-Kuchenformen kaufen. Aber Smarties werde ich nicht verbacken, da ist mir zu viel Chemie drin. ;) Deine sehen allerdings total schön aus mit dem Blaustich. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Minikuchenformen stehen bei mir auch noch auf der Liste ;-)

      Löschen
  4. Oh ich bekomme echt hunger.... bekomm ich einen... die sehen einfach genial aus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind so schnell weg, da muss man sich beeilen ;-)

      Löschen
  5. Hallo,
    nächstes mal wenn der Seezwergensee-Nachwuchs anrückt,
    werde ich bestimmt diesen tollen Gugelhupf backen.
    Geht bestimmt auch mit einer normalen Form, oder auch
    in Muffinsförmchen.
    Ich finde die Farbe des Kuchen echt cool.

    Liebe Seezwergengrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade als Muffins kann ich sie mir auch sehr gut vorstellen!

      Löschen
  6. Wow - die sehen aber wirklich lecker aus und so schön bunt! LG

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe dein Rezept mal ausprobiert ^^. Lecker waren sie.. aber irgendwie wollte der Teig nicht ganz so, wie ich wohl wollte.

    LG Joella von www.joellas-day.de

    AntwortenLöschen

Herzlich Willkommen in Helma's Kitchen.
Ich freue mich auf eure Kommentare, Fragen und Gedanken.