Hochzeits-Cake Pops

Sonntag, 21. April 2013 23 Kommentare

Hallo am Sonntag! Ich wollte euch noch ein paar Cake Pops zeigen, die ich anlässlich einer standesamtlichen Trauung vorbereitet hatte. Da ich dem Brautpaar eine kleine Freude machen wollte, hab ich hin und her überlegt, was ich denn machen könnte. Und dann sind mir die Brautpaar Cake Pops eingefallen.


Vorher noch ein paar Dinge bestellt, wie eine Box in der ich sie übergeben konnte, einen Cake Pop Former und neue Lollistiele, da meine mittlerweile aufgebraucht waren.


Der Former ist super praktisch, man spart zwar keine Zeit durch ihn ein, aber man erhält gleich große Kugeln, die schön geformt sind.


Über meinen tollen Tchiboständer freue ich mich auch jedesmal, da die Cake Pops darauf optimal trocknen können.


Da die Geschenkbox, in der ich die Cake Pops verschenkt habe 8 Plätze frei hatte, gab es eine ganze Hochzeitsgesellschaft aus Cake Pops.


Die Brautjungfern bekamen ein rosa Kleid und die Braut, sowie der Bräutigam und die Herren wurden erstmal in weiße Kouvertüre getaucht.



Komplett "angezogen" sah die Gesellschaft dann so aus. Die Brautjungfern bekamen ein Kleid aus pinker Zuckerschrift und kleine Perlen als Kette. Die Braut das gleiche in weiß und mit einer großen Perlenkette. Die Männer bekamen einen schwarzen Anzug aus Schokolade und eine Fliege. Um den Bräutigam abzuheben habe ich hier noch Hemdknöpfe aufgetragen.


Sie sind zwar nicht perfekt geworden, aber ich hoffe ich konnte dem Brautpaar trotzdem eine kleine Freude damit bereiten.

Kommentare:

  1. Die sind ja süß! Jetzt will ich auch sofort Cake Pops haben. Mal sehen, was meine Küche noch so hergibt...Die Idee mit der Hochzeitsgesellschaft finde ich klasse! Mit welcher Farbe hast du denn rosa eingefärbt? Ich habe es mal mit weißer Schokolade und flüssiger Lebensmittelfarbe probiert, das ging irgendwie daneben und wurde bröckelig..
    Hoffentlich hast du dir auch gleich ein paar hübsche Pops gemacht!

    Liebe Grüße und hab noch einen schönen Sonntag!
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ich wollte ursprünglich auch die weiße Schokolade selbst einfärben, aber dann habe ich entdeckt, dass es die auch schon fertig gibt. von "Pickerd" ist die mit Himbeergeschmack. "Elfenglasur" nennt sich das, ist total praktisch, weil die in so ner runden Schale schon ist, und man nach dem Erhitzen, den Cake Pop dann einfach komplett eintauchen kann, und sie hat auch ne super Konsistenz.

      Löschen
  2. Hach,wie schön noch ein SÜßER Blog,ich liebe Cake Pops,deine sehen super aus,schön festlich;0).Ich komme gerne wieder,hab einen tollen Sonntag.
    Liebe Grüße,
    der muffin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir mein kleiner Blog gefällt. Ich heiße dich hiermit herzlich Willkomen :-)

      Löschen
  3. Ooh, lecker Cake Pops! In ihrer Verpackung schauen sie richtig edel aus. Diese Schachteln habe ich noch nie gesehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe sie auf meincupcake.de entdeckt :-)

      Löschen
  4. Ach sehen die Cake Pops süß aus! Wirklich eine ganz schöne Idee!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Wie toll die Cake-Pops aussehen. Eine wunderbare Geschenkidee!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Cake Pops kann man ja hoffentlich nix falsch machen :-)

      Löschen
  6. Wow die sind dir total gut gelungen. Und in der Geschenksverpackung wirken sie sensationell.
    Schick dir liebe Grüße

    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Das Brautpaar hat sich sicher total gefreut. Es ist eine sehr schöne Idee!

    Liebe Grüße
    Bernadetta

    AntwortenLöschen
  8. Die sind ja super schön geworden. :-) Da konnte sich das Brautpaar aber freuen....:-)

    Liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Idee! Als ob du was geahnt hättest ;))
    Und diese Schachteln muss ich mir auch unbedingt zulegen, alles andere schaut immer so ungekonnt aus..
    Liebe Grüße,
    Marli

    AntwortenLöschen
  10. Hallo
    Ich habe auch vor Cake Pops für eine Hochzeit zu backen. Leider hast du nicht beschrieben wie du den Anzug von den Männern erstellst hast. Mir selber fällt dazu leider nichts an. Kannst du das nichnoch dazu schreiben?

    Liebe grüße
    Peggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Schokolade mit einem Pinsel aufgetragen.
      Für die Schleifen und die Knöpfe habe ich einen Zahnstocher benutzt.
      Ich hoffe das hilft dir weiter.
      Lg
      Tonia

      Löschen
  11. Oh ja vielen dank für die schnelle Antwort :-)

    AntwortenLöschen

Herzlich Willkommen in Helma's Kitchen.
Ich freue mich auf eure Kommentare, Fragen und Gedanken.